Eine Einführung in die Astrologie

Die Einteilung der Tierkreiszeichen

Die Dualitäten:

YingYang

Die Tierkreiszeichen werden erst einmal in männliche - yang - (aktiv-schöpferische & extrovertierte)
sowie weibliche - ying - (passiv-empfangende & introvertierte) Zeichen eingeteilt,
- hier zeigt sich je nach Besetzung die grundlegende Einstellung des Betroffenen.



yang" Yang Feuer & Luft aktiv
Männliche Zeichen sind: Widder, Zwillinge, Löwe, Waage, Schütze und Wassermann
Sie stehen für: Ratio & Ideal / Separation & Spannung / Widerstand & Konfrontation
Zentrifugalkraft / elektrische & Willenskraft / subjektiver & lebendiger Ausdruck...

ying Ying Erde & Wasser passiv
Weibliche Zeichen sind: Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion, Steinbock und Fische
Sie stehen für: Medial & Intuitiv / Ausweitung & Entspannung / Hingabe & Ausgleich
Zentripedalkraft / magnetische & formgebende Kraft / objektiver & plastischer Ausdruck...

Ebenso lassen sich die Zeichen in strukturierende und in auflösende Zeichen einteilen,
- auch hier zeigt sich wieder je nach Besetzung die dementsprechende Neigung.

Strukturierend Erde & Feuer
Formgebend / Ordnung / konkret / differenzierend Widder / Stier / Löwe / Jungfrau / Schütze / Steinbock
 
Auflösend Wasser & Luft
Formlösend / Chaos / diffus / vereinheitlichend Zwillinge / Krebs / Waage / Skorpion / Wassermann / Fische

Aus der Kombination dieser Dualitäten ergibt sich dann, wie man hier schon sehr gut sehen kann,
die weitere Einteilung in die 4 klassischen Elemente (Feuer, Erde, Luft & Wasser).




top
powered by WDGV  |  © 2000 − 2019