Eine Einführung in die Astrologie


Die Einteilung der Tierkreiszeichen

Doch nun endlich zu den Tierkreiszeichen, die auch in den landläufigen Vorstellungen, wie sie in der Regenbogenpresse verbreitet werden, ein Begriff sind. Sie symbolisieren die Färbungen oder die Art & Weise, in denen sich die Energien der Planeten manifestieren. Sie sind die Kostüme, die unsere Darsteller tragen.

Auch wenn manche unserer Schauspieler zum Teil eher merkwürdige, ihrer eigentlichen Rolle nicht unbedingt angemessene Kostüme tragen, sie spielen immer ihre, ihnen ureigene Rolle, wenn auch dann unter sonderbaren Vorzeichen, die möglicherweise auf eine besondere Lernaufgabe in diesem Leben schließen lassen.

Je nach diesen Eigenschaften, oder nach den "Farben" der Kostüme werden die Tierkreiszeichen in grundlegende Symbolismen, nämlich zuerst einmal in 2 Dualitäten, und daraus folgernd in 4 Elemente (Erde, Wasser, Feuer & Luft) und abschließend in 3 Qualitäten (Kardinal, Fix & Flexibel) eingeteilt, die auch die Querverbindung zu anderen "Weisheitslehren", wie den Taoismus oder der klassischen Philosophie (und natürlich auch alle anderen) ermöglichen.

Diese Grundeinteilung zeigt auch die jeweilige Kombination der einzelnen Energien, die durch
die 12 Zeichen (3 Qualitäten x 4 Elemente) symbolisiert werden.

Zodiak

top
powered by WDGV  |  © 2000 − 2018